Rasche Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe – Datenrettung im gesamten D-A-CH-Raum schnell und unkompliziert!

Datenrettung für Hochwasseropfer mit dem Rund-um-Sorglospaket


Viele Menschen haben in diesen Tagen ihr Hab und Gut verloren, stehen vor dem Nichts, sind verzweifelt. Neben den alltäglichen Gegenständen, den Autos, Maschinen und Werkzeugen hat das Hochwasser auch vor den elektronischen Geräten nicht haltgemacht. Gespeicherte Daten, ob privat oder geschäftlich gingen verloren und es droht der Totalverlust. Im wirtschaftlichen Bereich ein Schaden, der so manches Unternehmen existenziell bedroht.

Die GN Data Recovery Group GmbH, mit Sitz in Vorarlberg (Österreich), hat eine vorbildliche Aktion zur Rettung verlorener Daten infolge der Flutkatastrophe gestartet. „Wir sind Spezialisten im Bereich der Datenwiederherstellung und Datenrettung und wissen, dass schnelle und richtige Reaktion gute Chancen bietet, dass nicht alle Daten verloren sind“, begründet Reiner Tauern, Geschäftsführer, die eben gestartete Aktion. „Nur wer schnell hilft, hilft doppelt!“.
Hier finden Sie alle Informationen zu unserem Unternehmen!
„Wir sind“, so Tauern „auf unsere Erfolgsquote von mehr als 95 % sehr stolz. Unser Portfolio umfasst Datenträger aller Art, Festplatten, Server, Raid-Konfigurationen. Mit unserer Kompetenz möchten wir allen helfen, die während der Flut-Katastrophe ihre Daten verloren haben“.

Die konkreten Leistungen der Datenrettung-Soforthilfe

Für die Betroffenen ist ein Spezialpaket geschnürt, das relative Sicherheit bietet, die verlorenen Daten wiederherzustellen. Damit das möglich ist, sind einige wichtige Verhaltensregeln zu beachten. Selbst wenn der Schaden auf den ersten Blick noch so groß erscheint, wenn PCs und Laptops einige Zeit im Wasser lagen, Festplatten schlammverkrustet sind und Server in den Fluten untergingen: Jeder Schaden ist es wert, ihn auf die Möglichkeit einer Datenrettung zu untersuchen. Hier können Sie mit uns in Kontakt treten und einen Rückruf anfordern!

Das „Rund-um-Sorglospaket“ für Hochwasser-Opfer

  • Im gesamten D-A-CH-Raum stehen den Opfern kostenlose Hotlines zur Verfügung.
  • Die Kosten für die Reinigung der Geräten und Datenträger werden für Opfer der Flutkatastrophe um 50% reduziert.
  • Eine ausführliche Überprüfung und Analyse, wie hoch die Chancen einer Datenrettung sind, ist kostenlos. Falls diese Expertise ergibt, dass ein Rettungsversuch wahrscheinlich von Erfolg gekrönt ist, dann gilt unser Leitsatz: Wir setzen alle technischen Mittel ein, um die Daten zu retten, egal wie hoch unser Aufwand ist. Dies zu einem festen Preis.
  • Ist die Datenrettung dennoch erfolglos, gilt der Grundsatz: keine Daten – keine Kosten für die Datenrettungsarbeiten!
  • Zudem beinhaltet das Spezial-Angebot für Flutkatastrophen-Opfer eine neue externe Festplatte mit 1 Terabyte Speicherplatz. Sollte der Kunde eine größere Festplatte wünschen, geht das auch, allerdings gegen einen kleinen Aufpreis.
  • Zusätzlich übernimmt das Unternehmen die Abwicklung mit den Versicherungen, in jenen Fällen, in denen diese leistungspflichtig sind.
  • Sämtliche Kosten für Abholung und Rückversand übernimmt das Unternehmen.

Unter welchen Nummern ist die Datenrettungs-Hotline zu erreichen?

Wie sind Datenträger vorzubereiten und zu sichern?

Hochwasser Datenrettung - Datenträger richtig vorbereiten


Damit die Wiederherstellung unter einem möglichst guten Stern steht, sind einige Verhaltensregeln und Vorsichtsmaßnahme dringend empfohlen:

  • Falls die Möglichkeit besteht, den Datenträger aus dem PC oder Laptop ausbauen. Falls dies nicht möglich ist, stehen mehr als 200 Partner im D-A-CH-Raum mit Rat und Tat zur Seite oder die Hilfe erfolgt mittels Video-Chat.
  • Den Datenträger nur oberflächlich säubern, falls dieser voller Schlamm ist.
  • Keinesfalls Datenträger, die im Wasser lagen oder nass sind, trocknen. Das führt zu Kalkablagerungen im Gerät und damit droht die Gefahr des Totalverlustes der Daten. Deshalb die Platte möglichst in feuchtem Zustand in Frischhaltefolie einpacken und so zu uns liefern.
  • Zusätzlich noch einen Zip-Beutel darüber und für eine weitgehend erschütterungsfreie Verpackung sorgen.

Wie kommen die Datenträger ins Labor?

Um einen gesicherten Transport zu gewährleisten, haben wir mit mehreren Transportfirmen (z. B. DPD) Verträge abgeschlossen. Diese holen die Datenträger direkt beim Kunden ab und liefern die geretteten Daten auch wieder zurück.
„Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, denn schnelle Hilfe kann für die Existenz von Unternehmen entscheidend sein. Außerdem sollten nasse Festplatten möglichst schnell fachmännisch gereinigt und getrocknet werden, denn Korrosion ist ebenfalls unser Feind“, erklärt Rainer Tauern, die Idee hinter dem Konzept.

Was passiert mit den angelieferten Datenträgern?

Grundlage der Datenrettung ist ein eigens entwickeltes Verfahren. In einem ersten Schritt wird die Festplatte im Reinraumlabor geöffnet, gesäubert und rückstandslos getrocknet. Dann erfolgt eine Untersuchung des Datenträgers und sämtliche defekten Teile werden ersetzt. Sobald die Festplatte unter Laborbedingungen wieder läuft, beginnt die Datenextraktion. Der Kunde erhält eine Übersicht der geretteten Daten und diese werden dann auf die, von uns zur Verfügung gestellten, neue Festplatte kopiert und dem Kunden per Kurier zugestellt.

Wo erhalten ich weitere Informationen?

Bildnachweis

Hochwasserhilfe:
Wir sind für Sie da und helfen, wenn Ihre Daten durch das Hochwasser gelitten haben.
Rufen Sie unsere kostenlose Hotline: 0800 400 410 .
Weitere Informationen